M-DVD.Org 2016 - Multimediaverwaltung

...und Sie behalten den Überblick über Ihre Musik- und Filmsammlung!

Tutorials

AutoAdding (Video)

AutoAdding ermöglicht das Einlesen von auf Festplatten, Netzlaufwerken und Datenträgern gespeicherten Video-Dateien (Formate AVI, DivX, MPEG, MPEG4, WMV, XviD, MKV, OGM, MOV, RM).

Um Video-Dateien mit AutoAdding einzulesen, starten Sie den AutoAdding-Assistenten entweder direkt über das Menü [Datei] - [Neu] - [Neue Dateien einlesen (AutoAdding)] oder indirekt über den Assistenten Neue Videodaten hinzufügen mit der Option [Dateien von Festplatte einlesen und automatisch erkennen].


Schritt 1: Einstellungen

Im ersten Schritt des AutoAdding - Assistenten geben Sie an, was mit Dateien geschehen soll, die bereits als Datensatz in der Film-Verwaltung vorhanden sind (doppelte Datensätze) und ob Unterordner in die Suche mit einbezogen werden sollen.

Doppelte Datensätze
Wird eine Datei gefunden, die bereits in der Film-Verwaltung als Datensatz vorhanden ist, können Sie den doppelten Datensatz entweder

  • verwerfen:
    In diesem Fall wird der doppelte Datensatz einfach ignoriert (übersprungen).
  • aktualisieren:
    In diesem Fall wird der bestehende Datensatz mit den Detail-Informationen aus der jeweils gefundenen Datei aktualisiert (Achtung: Evtl. in M-DVD.Org durchgeführte Änderungen des Datensatzes werden damit überschrieben).
  • hinzufügen:
    In diesem Fall wird für jede doppelt gefundene Datei ein weiterer Datensatz angelegt. Dadurch entstehen evtl. viele ungewünschte Duplikate, die im Anschluss bearbeitet werden müssen. Überlegen Sie sich genau, ob Sie diese Option aktivieren möchten.

Unterordner einbeziehen
Im nächsten Schritt des Assistenten (siehe unten) müssen Sie einen Ordner auswählen, in dem die Suche gestartet werden soll (Startordner). Durch Aktivierung der Option [Auch Unterordner durchsuchen] geben Sie an, dass auch alle Unterordner des Startordners nach Video-Dateien durchsucht werden sollen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass AutoAdding unter Einbeziehung aller Unterordner je nach Anzahl der Dateien mehrere Minuten benötigen kann.

Dateinamen als Filmtitel eintragen
Enthält die entsprechende Datei keine Informationen über den Filmtitel, wird ein Datensatz mit leerem Filmtitel erzeugt. Durch Aktivieren dieser Option können Sie als Filmtitel den Dateinamen automatisch eintragen lassen. Dies erleichtert auch eine spätere DVDDB-Abfrage für weitere Detail-Daten (z. B. Schauspieler) des Films.


Schritt 2: Ordner auswählen

Im nächsten Schritt des AutoAdding-Assistenten geben Sie an, in welchem Ordner (oder Laufwerk) AutoAdding die Suche nach Video-Dateien starten soll. Nach Auswahl des Ordners (oder Laufwerk) und Klicken der Schaltfläche [OK] startet AutoAdding automatisch die Suche nach Video-Dateien im ausgewählten Startordner.

Haben Sie im letzten Schritt die Option [Auch Unterordner durchsuchen] aktiviert, werden auch alle Video-Dateien in den Unterordnern des ausgewählten Ordners (oder Laufwerks) gefunden.


Schritt 3: Einlesen der Dateien

AutoAdding startet nun mit dem Einlesen der Dateien. Dabei wird Ihnen der Verlauf des Einlesens in einer Statusanzeige mitgeteilt.


Schritt 4: AutoAdding-Zusammenfassung

Nachdem AutoAdding alle Dateien in Ihrem Startordner (evtl. mit Unterordnern) eingelesen hat, wird Ihnen in einer Zusammenfassung angezeigt, wie viele Datensätze hinzugefügt und aktualisiert wurden.

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche [OK] um AutoAdding zu beenden.